Der Nikolaus zu Besuch im 1. und 2. Schuljahr

Heute Morgen durften wir in der Gelbrinkschule einen ganz besonderen Gast begrüßen. Der Nikolaus ging von Klasse zu Klasse und besuchte die Kinder der ersten beiden Schuljahre. Ehrfürchtig wurden Gedichte aufgesagt und Lieder zu Ehren des heiligen Mannes gesungen. Der Nikolaus hatte viel Lob für unsere Schüler in seinem goldenen Buch notiert und belohnte jedes Kind mit einem Schoko-Nikolaus.

Hier ein kleiner Einblick! 🙂

25-jähriges Dienstjubiläum von Andrea Bucchioni

Im Rahmen einer Dienstbesprechung wurde Andrea Bucchioni für 25 gewissenhafte Dienstjahre geehrt. Frau Bucchioni unterrichtet seit 2009 hauptsächlich die Jahrgänge 1 und 2 an unserer Schule und ist Fachfrau für das Fach Mathematik.
Zudem übernimmt sie weitere Aufgaben als Gleichstellungsbeauftragte und Mentorin für PraktikantInnen.
Wir wünschen ihr zum Jubiläum alles Gute und hoffen auf viele weitere, schöne Jahre an unserer Gelbrinkschule.

Unsere 3. Klassen in der Eis-Arena in Vechta

 

Am 03. Dezember machten sich zwei vollbesetzte Busse mit unseren Drittklässlern auf den Weg nach Vechta zur Eis-Arena. Dort angekommen wurden sofort die Schlittschuhe angezogen und die ersten Schritte auf dem Eis gewagt. Nach einer kurzen Eingewöhnung drehten alle ihre Runden und hatten eine Menge Spaß. Dieser Tag war ein unvergessliches Ereignis für alle Kinder, welches von unserem Förderverein ermöglicht wurde. Dieser kam für den Bustransfer unserer Schüler auf.

Vielen Dank an unseren tollen Förderverein!

 

Besuch der Freiwilligen Feuerwehr Löningen

Klasse 3c

Unser Besuch bei der Feuerwehr am 12. November

Zum Beginn unseres Themas im Sachunterricht besuchten alle 3. Klassen die Freiwillige Feuerwehr in Löningen.

Dort wurden wir von dem Feuerwehrmann Marco Wach begrüßt und durch das Feuerwehrgebäude geführt. Er zeigte uns die persönliche Ausrüstung der Feuerwehrleute, die Fahrzeuge und den Schulungsraum. Auch für unsere Fragen hatte der Feuerwehrmann ein offenes Ohr. Zum Abschluss ließ Herr Wach die Sirene eines Feuerwehrautos ertönen. Von der Lautstärke waren wir alle etwas erschrocken.

Dieser Tag war für alle sehr lehrreich und auch der Spaß kam nicht zu kurz.

An dieser Stelle: Ein herzliches Dankeschön an Herrn Wach

Hier ein paar Eindrücke:

Die 3. Klassen erkunden die Werwer Fuhren

Im Rahmen des Sachunterrichts unternahmen unsere 3. Klassen eine Wanderung in das Waldgebiet Werwer Fuhren.

Dort wurden die Kinder von der Waldpädagogin Carola Freise empfangen und auf eine spannende Forschungsreise eingeladen. Es wurden Baumarten und deren Bewohner benannt und mit Becherlupen in Kleingruppen eigene Forschungen unternommen. Dabei fanden die Kinder viel Spannendes heraus und waren mit Begeisterung dabei. Viele Schüler konnten ihr Vorwissen einsetzen und waren sichtlich stolz darauf. Selbstverständlich kam auch der Spaß nicht zu kurz.

Heute können wir Ihnen eine ganz besondere Überraschung zum Jahresende präsentieren:

Alle Kinder unserer Schulgemeinschaft haben in den vergangenen Wochen an der Gestaltung eines Kalenders mitgewirkt. Entstanden ist ein großer, kunterbunter, fröhlicher Kalender 2020, der bestimmt wunderbar in Ihr Haus, über Ihren Schreibtisch, in Ihre Küche oder in Ihr Kinderzimmer passt. Er eignet sich übrigens auch hervorragend als Geschenk und sollte unter keinem Weihnachtsbaum fehlen! Denken Sie auch an die vielen Verwandten und Freunde, die sich über einen von Kinderhand gefertigten Kalender freuen würden.

Bereits beim Elternsprechtag am 20./21.11.2019 haben Sie Gelegenheit, zuzugreifen und können Ihre gewünschten Kalender direkt beim Klassenlehrer kaufen. Außerdem werden die Kinder der Schülervertretung an einem Stand in der Aula unsere Kalender zum Verkauf anbieten.
Ein Kalender im Format DIN A2 kostet unsere Schüler nur 12,00 Euro. Zwei Kalender erhalten Sie für nur 20€.

Auch auf dem Weihnachtsmarkt am 7. und 8. Dezember sind die Kalender in unserer Schule zu erwerben. Für Auswärtige wird ein Preis von 15 Euro erhoben. 

Die Verkaufserlös kommt unserer Schulgemeinschaft zugute.

Die Kinder sind sehr stolz auf das Ergebnis und möchten Ihnen bestimmt gerne zeigen, welchen Beitrag sie zum Gesamtwerk geleistet haben!

Bitte unterstützen Sie unser Projekt und rühren Sie fleißig für uns die Werbetrommel!

Gelbrinkschule wird Kooperationspartner der Artland Dragons und des VFL Löningen

Was sich im letzten Schuljahr schon anbahnte, wird in diesem Schuljahr umgesetzt: Die Artland Dragons werden Kooperationspartner der Gelbrinkschule. Zusammen mit dem VfL Löningen möchte man Basketball in der Altersgruppe zwischen 9 und 12 wieder attraktiver machen.

Seit ca. zwei Jahren bietet die Gelbrinkschule schon im Nachmittag eine Basketball AG für ihre Schüler an. Im letzten Jahr gab es schon eine Kooperation mit dem VfL, so dass auch Schüler der Klassen 5 an diese AG teilnehmen konnten. In diesem Jahr soll dies ausgeweitet werden. Unterstützung bekommt Herr Iding, der die AG leitet, nun auch von den Dragons, die sich bereit erklärt haben in regelmäßigen Abständen die AG zu besuchen und das Training zu begleiten. Ziel der Zusammenarbeit ist der Aufbau eines Schul-Verein- Teams, das dann ab Februar im Ligabetrieb teilnehmen soll.

Als erstes Highlight und als Beginn der Kooperation haben die Dragons die Kinder der Basketball AG zum Auftaktspiel der neunen Saison gegen Tübingen eingeladen. Damit die Kinder auch sicher nach Quakenbrück kommen, stellte der VfL einen Bulli zur Verfügung. Ging am Ende auch das Spiel für die Dragons verloren, war es für die Kids ein toller und spannender Abend.

Vielen Dank an Jan Keysers von den Dragons und Ansgar Behne vom VfL für die Unterstützung. Auf gute Zusammenarbeit!

 

Neue Bänke für unsere Schule

In einer Kooperation zwischen der Graepel AG Löningen und der Firma Imbusch, Löningen wurden 16 Bänke für die Grundschule gefertigt.

Gesellschaft im Wandel bedeutet auch Kindheit im Wandel. Die veränderten Bedürfnisse ihrer Schüler im Blick, haben die Lehrer und Pädagogen der Gelbrinkschule in den vergangenen Monaten ihr Erziehungs- und Methodenkonzept überarbeitet und teilweise neu entwickelt.
Mit Beginn des neuen Schuljahres können die Kinder der Gelbrinkschule in vier Klassen wieder ganz klassisch „die Schulbank drücken“ und liegen damit ganz im Trend. Moderne Unterrichtsmethoden sehen neben dem klassischen Frontalunterricht auch abwechslungsreiche Lernformen, bewegten Unterricht und Individualisierung vor. Das erfordert unter anderem eine neue räumliche Gestaltung des Klassenraums. Gruppentische für gemeinsames Lernen sowie ruhige Arbeitsplätze an Einzeltischen werden genauso benötigt, wie ein Versammlungsplatz für Gespräche im Plenum. Bänke, die variabel aufgestellt werden können, ermöglichen nicht nur einen schnellen und unkomplizierten Wechsel der Sozialform, sondern auch vertrauensvolle Gespräche, die das Klassenklima und den Teamgeist fördern.

Es entstand die Idee einer Kooperation mit den Firmen Graepel und Imbusch. Die Senioren der Rentnerwerkstatt, die sich im Winter wöchentlich und im Sommer 14tägig an ihrer alten Wirkungsstätte einfinden, produzierten zunächst 16 Bänke und verarbeiteten Holz, das von Peter Imbusch zur Verfügung gestellt wurde. Über die Unterstützung der Löninger Firmen freuen sich dabei nicht nur die Lehrer, sondern vor allem auch die Kinder.

Die beiden Sponsoren, Peter Imbusch und Carlo Graepel überzeugten sich bei einem Unterrichtsbesuch in der Klasse 2d von dem Erfolg ihres Engagements und drückten bei der Gelegenheit gleich noch einmal selbst die Schulbänke. Spontan sprachen sie sich dafür aus, mit den erfolgreichen Prototypen in Serie zu gehen, sodass schon bald weitere Klassen in neu gestalteten Klassenräumen lernen können.

Foto: v.r.

Peter Imbusch, Heinz Böckmann, Dieter Behnen, Carlo Graepel, August Ahrens, Sonja Siemer sowie die Klasse 2d